© Nicole Teschner 2020

Online-Coaching

Heilpraktikerin für Psychotherapie (nach HeilPrG), Diplom-Biologin Coach & Resilienz-Trainerin
Coaching verwendet ein spezielles Methodenset und ist hoch-effektive Hilfe zur Selbsthilfe: es hilft Klienten, Problemsituationen verändert wahrzunehmen, anders zu bewerten, Wahl- und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und so Lösungsansätze, die vorher nicht da waren, zu entwickeln. Klassischerweise wird Coaching im beruflichen Kontext eingesetzt. Aber auch im privaten Bereich ist Coaching häufig sinnvoll.

Online-Coaching

(*) Eine Therapie ist immer dann angezeigt, wenn es Einschränkungen in der Lebensbewältigung gibt (wiederholte oder dauerhafe Krankschreibungen, Tagesbewältigung gelingt nur eingeschränkt oder gar nicht) erheblicher Leidens- und Veränderungsdruck (”ich halte es nicht mehr aus”, “es muss sich jetzt unbedingt etwas verändern”…) vorliegt erhöhte oder erniedrigte Emotionalität ungewöhnlichen Ausmaßes auftritt (verstärkte Ängste, Trauer, Unruhe, Melancholie, aber auch innere Leere, Emotionstaubheit, Impulsivität) Schmerzen oder Phänomene ohne medizinische Ursache vorhanden sind.
Coachingmethoden können eine Therapie wirksam ergänzen, aber niemals ersetzen. D.h. immer dann, wenn es deutliche Hinweise für eine Therapie gibt (*siehe unten), darf Coaching nicht allein eingesetzt werden. Coaching allein ist also mögich, wenn Probleme weniger gravierend sind: es besteht kein (erheblicher) Leidensdruck und die Lebensbewältigung würde trotzdem gelingen, wenn ‘das Problem’ nicht jetzt gelöst wird. Anders ausgedrückt: das Problem ist da und nervt auch, aber es ist aufschiebbar und könnte auch noch ungelöst bleiben. Wenn dies anders ist, ist dies eine Indikation für eine Therapie, die zwingend in meiner Praxis erfolgen muss (*siehe unten). Sie können zwischen 60 min und 90 min Sitzung wählen. Falls Ihr Dienstherr das Coaching übernimmt, erhalten Sie von mir eine Rechnung, die Sie dort zur Erstattung einreichen können.
buchen
© Nicole Teschner 2020

Online-Coaching

Online-Coaching

(*) Eine Therapie ist immer dann angezeigt, wenn es Einschränkungen in der Lebensbewältigung gibt (wiederholte oder dauerhafe Krankschreibungen, Tagesbewältigung gelingt nur eingeschränkt oder gar nicht) erheblicher Leidens- und Veränderungsdruck (”ich halte es nicht mehr aus”, “es muss sich jetzt unbedingt etwas verändern”…) vorliegt erhöhte oder erniedrigte Emotionalität ungewöhnlichen Ausmaßes auftritt (verstärkte Ängste, Trauer, Unruhe, Melancholie, aber auch innere Leere, Emotionstaubheit, Impulsivität) Schmerzen oder Phänomene ohne medizinische Ursache vorhanden sind.
Coachingmethoden können eine Therapie wirksam ergänzen, aber niemals ersetzen. D.h. immer dann, wenn es deutliche Hinweise für eine Therapie gibt (*siehe unten), darf Coaching nicht allein eingesetzt werden. Coaching allein ist also mögich, wenn Probleme weniger gravierend sind: es besteht kein (erheblicher) Leidensdruck und die Lebensbewältigung würde trotzdem gelingen, wenn ‘das Problem’ nicht jetzt gelöst wird. Anders ausgedrückt: das Problem ist da und nervt auch, aber es ist aufschiebbar und könnte auch noch ungelöst bleiben. Wenn dies anders ist, ist dies eine Indikation für eine Therapie, die zwingend in meiner Praxis erfolgen muss (*siehe unten). Sie können zwischen 60 min und 90 min Sitzung wählen. Falls Ihr Dienstherr das Coaching übernimmt, erhalten Sie von mir eine Rechnung, die Sie dort zur Erstattung einreichen können.
Coaching verwendet ein spezielles Methodenset und ist hoch-effektive Hilfe zur Selbsthilfe: es hilft Klienten, Problemsituationen verändert wahrzunehmen, anders zu bewerten, Wahl- und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und so Lösungsansätze, die vorher nicht da waren, zu entwickeln. Klassischerweise wird Coaching im beruflichen Kontext eingesetzt. Aber auch im privaten Bereich ist Coaching häufig sinnvoll.
buchen